Museumpädagoginnen/-pädagogen

Sprengel Museum HannoverSprengel Museum Hannover
Die Landeshauptstadt Hannover sucht

2 Museumpädagoginnen/-pädagogen


für das Sprengel Museum Hannover.

Das Sprengel Museum Hannover zählt mit seiner umfangreichen Sammlung und dem vielfältigen Ausstellungsprogramm zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.
Die Stellen sind zum nächstmöglichen Termin mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von jeweils 19,25 Stunden unbefristet zu besetzen.

Die Arbeitszeiten richten sich in der Regel nach den Öffnungszeiten des Museums. Hierzu gehört auch die Bereitschaft, im Bedarfsfall über die reguläre Arbeitszeit hinaus sowie in Einzelfällen an Wochenenden zu arbeiten.

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 11 TVöD (A I 3 Anlage 1-Entgeltordnung (VKA)).

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberinnen/der Stelleninhaber gehört die interdisziplinäre Entwicklung von Vermittlungskonzepten und präzise Kenntnisse in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, darüber hinaus die Einarbeitung in inhaltliche, methodische und didaktische Schwerpunkte der Sonderausstellungen des Museums. Damit verbunden ist auch die Schulung und Einweisung der freien Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter des Hauses.

Ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Entwicklung eigenständiger, integrativer und methodisch-didaktischer Konzepte (insbesondere handlungsorientierte Formen) für Kinder, Jugendliche und Familien und den verschiedenen Erwachsenengruppen. Dabei stehen die spezifischen Erfahrungen und Bedürfnisse der Besucherinnen/Besucher im Mittelpunkt der museumspädagogischen Programmplanung.

Hinzu kommt die Konzeption, Organisation und Durchführung von museumspädagogischen Veranstaltungen sowie die künstlerisch-praktische Umsetzung, wie z. B. Workshops, Museumsfeste, Ferienaktionen, Familienführungen und Lehrerfortbildungen.

Sämtliche Vermittlungsprogramme müssen zudem regelmäßig ausgewertet und evaluiert werden; Zielgruppen- und Besucheranalysen sind bezugnehmend auf den gesellschaftlichen Bedingungs- und Erwartungswandel im Kontext der Institution Museum in der Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen, Kindertagesstätten und Schule zu erstellen.

Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist ein abgeschlossenes Diplom- oder Master-Hochschulstudium im Bereich Kunstgeschichte, Kunst, Kulturpädagogik, Kulturwissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang sowie nachweisbare Erfahrungen in museumspädagogischer Vermittlung vergleichbarer Institutionen.

Aufgrund der Zusammenarbeit des Sprengel Museum Hannover mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern sowie Museumsbesucherinnen und -besuchern sind sehr gute Englischkenntnisse erforderlich.

Gesucht werden engagierte und zuverlässige Persönlichkeiten mit der Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten.
Es wird die Bereitschaft erwartet, sich immer wieder in neue Themen bzw. den aktuellen Forschungsstand einzuarbeiten. Wir erwarten die Fähigkeit zu seismographischem Reagieren auf Zeitströmungen in Kunst und Gesellschaft, Experimentierfreude für ungewöhnliche museumspädagogische Praxis und interdisziplinäre Vorgehensweise.


Die Stadtverwaltung möchte neben dem Frauenanteil den Anteil der Beschäftigten mit interkultureller Kompetenz in diesem Aufgabengebiet bzw. in Positionen dieser Art in den nächsten Jahren erhöhen. Es werden daher insbesondere Frauen sowie Frauen und Männer mit Migrationshintergrund, die über die genannten Qualifikationen verfügen, ermuntert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für inhaltliche Auskünfte steht Frau Sand unter der Telefonnummer 0511/ 168-44643 zur Verfügung, für verfahrenstechnische Frau Hagenah, Tel. 0511/ 168-46218.

Die Vorzüge der Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin finden Sie im Internet unter www.karriere-stadt-hannover.de.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung (ohne Foto) unter Angabe der Kennziffer: 41.22-2017-01-DZ bis zum 20.10.2017 an OE 41.20.1 Personal.

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Kultur
OE 41.20.1
Sprengel Museum Hannover
Personalstelle
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover
  Kontakt   Impressum   Sitemap   Newsletter   English