Alexander Rodtschenko. Zwei Editionen

Verlängert bis 15. Juni 2010
13. April 2010 – 15. Juni 2010
Sprengel Museum HannoverSprengel Museum Hannover
Die den beiden vorgestellten Editionen zugrunde liegenden künstlerischen Arbeiten entstanden in einer Phase hitziger kunst- und gesellschaftstheoretischer Debatten in der jungen UdSSR, in denen das fotografische Schaffen Alexander Rodtschenkos (1891–1956) eine zentrale Rolle einnahm. Im ‚Epizentrum der Moderne’ Moskau wurde die Bedeutung des Transnationalen in der Avantgarde ebenso heftig diskutiert wie das gesellschaftliche Selbstverständnis des Künstlers und die Rolle des Faktischen in den visuellen Medien.
Die Ausstellung bietet Anlass und Möglichkeit, die diesen Debatten zugrunde liegenden Fragen aus heutiger Perspektive zu bedenken.
 
Alexander Rodtschenko
Photographien und Photocollagen
Verlag der Kunst Dresden 1979
 
Alexander Rodtschenko
Schwarz und Weiß
Edition Arkana, Göttingen 1989
 

Sie planen einen Museumsbesuch?
Besucherinformation   Eintrittspreise   Als E-Mail versenden Als E-Mail versenden   Drucker Drucken

<< zurück

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

Sprengel Museum Hannover Sa 01.04.2017 – So 16.07.2017

Petra Kaltenmorgen. Stand der Dinge.

...>
Sprengel Museum Hannover Mi 12.04.2017 – So 16.07.2017

Wenzel Storch. Das heiße Eisen der Erinnerung.

...>
Sprengel Museum Hannover Sa 18.02.2017 – Mo 31.12.2018

El Lissitzky „Das Kabinett der Abstrakten“ Die neue Rekonstruktion

Ein Museumsraum der Avantgarde in Hannover ...>
Sprengel Museum Hannover Mi 10.05.2017 – So 27.08.2017

Zwischen den Zeilen. Kunst in Briefen von Niki de Saint Phalle bis Joseph Beuys

...>
  Kontakt   Impressum   Sitemap   Newsletter   English
Sprengel Museum Hannover
Lupe zum Vergrößern